Unternehmen

Die Firma Noll wurde 1878 von Karl-Wilhelm Noll in Frankfurt am Main. Bedingt durch die wechselvolle Geschichte zog die Schreinerei zuerst nach Mühlheim-Dietesheim und im Jahr 1916 nach Mühlheim am Main in die Friedensstraße um.

1976 übernahm Hubert Noll nunmehr in der vierten Generation von seinem Vater Waldemar Noll das Unternehmen. Technische Innovationen, insbesondere im Fensterbau wurden aufgegriffen. 1994 wurde eine weitere Expansion nötig. Mit der Betriebsfläche von 5.000m² in der Dieselstraße im Mühlheimer Gewerbegebiet vergrößerte sich die Gesamtproduktionsfläche für den Möbel- und Fensterbau auf insgesamt 8.500m².

Im Juli 2001 gingen die Geschäftsbereiche Innenausbau und Fensterbau in zwei selbstständige Unternehmen über, der Hubert Noll GmbH für Inneneinrichtungen, Messebau und Schreinerei und der Noll Fensterbau GmbH für Holz- und Holz-Aluminium-Fenster, Fassaden und Haustüren.

Im Jahr 2014 konnte der Fensterbau ebenfalls in die Dieselstraße in eine neue großzügige Halle umziehen. Die Firmenschwestern beschäftigen zur Zeit etwa 60 Facharbeiter, Meister und Holztechniker, sowie mehrere Subunternehmen insbesondere für Montagetätigkeiten. Gleichberechtigte Geschäftsführer für beide Unternehmen sind Hubert Noll, Andrea Hüser und Christoph Noll.

Philiosophie

Seit 1878 üben die Nolls das Schreinerhandwerk aus, heute in der 4 und 5. Generation. Wir arbeiteten immerwährend innovativ, um den geänderten Marktansprüchen gerecht zu werden und versuchen so nachhaltig wie nur möglich alle Arbeitsvorgänge zu steuern. Das bedeutet für uns auch bereits in der Planung

Die Kultur der Reparatur ist gelebter Umweltschutz. Daher kümmern sich unsere Kundendienstteams um Kleinreparaturen und Instandhaltungen, Austausch und Wartung. (auch „kundeneigener“ Möbel und Fenster.) Mehr unter ↗Kundendienst

Der nachhaltige Umgang mit den Ressourcen der Natur ist selbstverständlich. Alle Holzabfälle auf unserem Betriebsgelände werden mit modernster Technik, CO2 neutral in Wärmeenergie umgewandelt – für Wohnungen, Warmwasser, die komplette Werkstattheizversorgung und Prozesswärme für Pressen und Trockenräume. Unsere Fahrzeugflotte entspricht stets dem aktuellen Stand und wird fortlaufend erneuert. Metalle, Papier und Kunststoffe werden sortiert entsorgt oder der geordneten Entsorgung zugeführt.